Suspendierung


Suspendierung
Suspension; einseitige Dienstenthebung durch den Arbeitgeber ohne Auflösung des Arbeitsverhältnisses. Sie geht zumeist einer  außerordentlichen Kündigung voraus, wenn der Verdacht besteht, dass der Arbeitnehmer für sie einen Grund gesetzt hat. Sie ist nur zulässig, wenn die Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers ( Beschäftigungsanspruch) zu einer Gefährdung der Interessen des Arbeitgebers führt. Hält der Arbeitnehmer die S. für ungerechtfertigt, kann er auf Beschäftigung klagen. Während der S. ist der Arbeitgeber grundsätzlich zur Entgeltfortzahlung verpflichtet. Der Arbeitgeber muss innerhalb von zwei Wochen (§ 626 BGB) die außerordentliche Kündigung erklären, andernfalls die Kündigungsgründe hierzu verwirken.

Lexikon der Economics. 2013.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.